TECHNOLOGIE FÜR EINEN SAUBEREREN SCHNITT UND OPTIMALEN RASENZUSTAND EFI-Motoren von Kawasaki – eine entscheidende Komponente für einen sauberen Rasenschnitt

15 Jun
TECHNOLOGIE FÜR EINEN SAUBEREREN SCHNITT UND OPTIMALEN RASENZUSTAND EFI-Motoren von Kawasaki – eine entscheidende Komponente  für einen sauberen Rasenschnitt

Ein hochwertiger Rasen setzt eine optimale Rasenpflege voraus, und ein Faktor, der wesentlich zum bestmöglichen Zustand der Rasenflächen Ihrer Kunden beiträgt, ist ein Motor mit elektronischer Einspritzung (EFI) von Kawasaki.

Mähen ist einer wichtigsten Aspekte bei der Pflege eines hochwertigen Rasens, und welche Technologie dafür eingesetzt wird, kann entscheidend für Erfolg oder Misserfolg sein, sagt Lee Skinner, Vertriebsleiter bei Kawasaki Motors Europe: „Wir werden sehr häufig gefragt, auf welche Weise professionelle Gärtner, Landschaftsgestalter und Platzwarte den bestmöglichen Zustand ihres Rasens gewährleisten können. Die Antwort ist einfach: in Technologie investieren.“

Kawasaki hat nun fünf EFI-Modelle im Sortiment, vom FS730V EFI der gewerblichen Mittelklasse bis hin zum FX1000V EFI, dem leistungsstärksten Motor des Kawasaki-Portfolios. Diese Modelle können unabhängig vom Rasenzustand eine optimale Messerdrehzahl beibehalten und erfreuen sich daher unter Rasenpflege-Profis einer beispiellosen Beliebtheit.

Ein elektronisches Einspritzsystem ist eine entscheidende Komponente für einen sauberen Rasenschnitt. Es sorgt in Verbindung mit der elektronischen Drosselklappensteuerung für eine hochpräzise Kraftstoffeinspritzung zur Optimierung von Leistung und Kraftstoffverbrauch. Die Drehzahl des Motors bleibt dabei unverändert, sodass er selbst bei Lastschwankungen wirtschaftlich arbeitet.

Skinner fährt fort: „Wenn ein Motor überlastet wird und sich die Messerdrehzahl beim Mähen von Grasüberwuchs oder bei Arbeiten an Hängen verlangsamt, schafft der Mäher keinen sauberen Schnitt mehr, auch wenn die Messer noch so scharf sind. Bleiben Geschwindigkeit und Messerdrehzahl des Mähers jedoch von Laständerungen unbeeinflusst – also die Motordrehzahl bleibt stabil –, wird das Gras sauber geschnitten.

Die sofortige Gasannahme eines EFI-Motors von Kawasaki verhindert das Abfallen der Drehzahl und ermöglicht einen konstanten Maschinenbetrieb und somit einen gleichmäßigen Schnitt in schwierigem Gelände, bei hohem Gras und an steilen Hängen. Zudem bleibt die Messerdrehzahl stabil und sorgt so bereits im ersten Durchgang für einen sauberen Schnitt.“

Wie wirkt sich die Technologie des Motors in der Praxis auf den Rasenzustand aus? Skinner erklärt: „Beim Rasenmähen kommt es auf ein gleichbleibend ruhiges Tempo an – das gilt sowohl für handgeführte Geräte als auch für Aufsitzmäher. Häufiges Starten und Anhalten und stockender Betrieb sind nicht wünschenswert. Hier kommen die Vorteile einer guten Motorsteuerung wie die des EFI-Motors ins Spiel, bei der die elektronisch gesteuerte sofortige Gasannahme einen Abfall der Motordrehzahl deutlich verringert – und in Extremfällen ein Abwürgen des Motors verhindert.“

Es ist jedoch nicht nur die EFI-Technologie, mit der ein Kawasaki-Motor einen besseren Schnitt erzielt, wie Skinner weiter erläutert: „Die erstklassige Produktqualität von Kawasaki-Motoren ist Garant für starke, zuverlässige Leistung bei den verschiedensten Umgebungsbedingungen. Unser Motorensortiment deckt nahezu jeden Aspekt der Geräteanforderungen eines Betreibers ab, um höchste Rasenpflegeansprüche zu erfüllen, unabhängig von der Landschaft und ganz gleich, wo in Europa er sich befindet.“

Weitere Informationen zum kompletten Motorensortiment von Kawasaki, einschließlich EFI, finden Sie unter https://www.kawasaki-engines.eu/en/